23.jpg

Die Vereinsgeschichte

Der Frankfurter Ruder- und Kanusportverein Sachsenhausen wurde 1898 in Frankfurt am Main gegründet und ist einer der ältesten Ruder- und Kanusportvereine, der die zwei Sportarten Rudern- und Kanusport unter einem Dach anbietet.

Die Wurzeln unseres heutigen Vereines liegen in den ehemaligen Frankfurter Rudervereinen "Teutonia", "Alemannia", "Amicitia" und den "Freien Kanufahrern".

Aus der politischen Situation heraus, ergab sich 1938 der Zusammenschluss dieser Vereine, der letztlich zu unserem heutigen Vereinsnamen führte.

Lange Jahre waren wir der einzige Verein in der Region, der Ruder- und Kanusport unter einem "Dach" angeboten hat. Heute sind wir immer noch der einzige Verein in Frankfurt, der diese Sportarten mit einander verbindet und den Austausch und gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme lebt. Viele von uns waren schon mal in der jeweils anderen Bootsklasse aktiv und können die Sportartenspezifischen Vorraussetzungen einschätzen und nachvollziehen.

Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und fördert z. Zt. hauptsächlich den Breitensport.

Beitragsentwicklung - kleiner Vergleich über die Jahrzente hinweg

1938  
aktive männliche Mitglieder 2 RM (Reichsmark)
aktive weibl. Mitglieder, Jugendliche und passive Mitglieder 1 RM
1998  
Schüler 12 DM (Deutsche Mark)
Jugend 14 DM
aktive Erwachsene 20 DM
2012  
Schüler 6,50 EUR
Jugend 8 EUR
aktive Erwachsene 12 EUR