14.jpg
  • FRVS 1898
  • News
  • Die Bouncer und das Drachenboot Jugend Nationalteam

Die Bouncer und das Drachenboot Jugend Nationalteam

Schiersteiner Drachenbootjugend zu Gast in Frankfurt

Am 4. Oktober war es endlich so weit. Die WVS Jugend (Rheingauner Youngstars) aus Schierstein besuchte uns in Frankfurt. Gemeinsam wurden mehrmals die Deutschen Meisterschaften, mit einem Teil auch schon Weltmeisterschaften erfolgreich bestritten.


Nach dem gemeinsamen Frühstück holten wir unser „Dick“-Schiff aus der Halle und machten uns auf den Weg Richtung Innenstadt mit dem Ziel Römer (für nicht Frankfurter: der Komplex mit dem historischen Rathaus).
An der Insel mit der Alten Brücke angelegt, machten wir uns auf den Weg in die Stadt. Fast alle, denn unsere selbstlosen Aufpasser blieben zurück, um das Boot vor Schaden zu bewahren.
Nach einem Besuch der Dachterrasse am Kaufhof, von der sich unsere Gäste einen kleinen Überblick über Frankfurt verschafften konnten, ging es von da aus, bewaffnet mit Shirts und Bällen, zum BOUNCE!2014, dem gemeinnützigen Dribble-Lauf mit Unterstützung der Fraport Skyliners und Basketball Aid e. V. in Richtung Römer.
Der BOUNCE!-Frankfurt dribbelt für "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V." und für die "Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt a. M."

Wie wir später erfahren durften, kamen hierbei Spendengelder in Höhe von 15.000 € zusammen. Dabei spendeten Sponsoren unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ je registriertem teilnehmendem Kind einen festen Betrag. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt oder euch an weiteren Spenden beteiligen möchtet: ichbouncemit.de, basketball-aid.de, kinderkrebs-frankfurt.de

Nach dieser "Stadtführung" der etwas anderen Art war der Tag aber natürlich noch nicht zu Ende. Die erfolgreiche Rückfahrt vom Römer mit dem Drachenboot auf dem Main gestattete allen eine kleine Mittagsvesper. Nach einer kleinen Verdauungspause ging es dann weiter. Wir machten ein kleines Spiel, als Vorbereitung zu einem Experiment: Unseren Regenrinnen-Lauf.

Dabei wird mit 3 relativ kurzen Stücken Regenrinne nach vorgegebenen Regeln ein Ball von A nach B verbracht. Es war eine besondere Erfahrung und sollte uns auf eine weitaus verantwortungsvollere Aufgabe vorbereiten:

Nämlich unseren Schiersteiner Trainer Achim auf Händen von A nach B zu tragen, und zwar in ähnlicher Weise wie mit den Regenrinnen. Dort wo Achim lag, da durfte keiner Gehen. Die Träger von Hinten mussten nach vorne laufen und Achim übernehmen … Das war mal eine Raupe … unser tapferer Achim kam unbeschadet nach B. :-)

So aufgewärmt ging es dann doch noch mal aufs Wasser. Diesmal allerdings zum Schnuppern in Ruderbooten und im 6er-Outrigger, mit dem unser Jugend-OC-Team schon häufiger Rennen für sich entschied. Für unsere Gäste war das mal ein völlig neues Erlebnis.

Natürlich machten all diese Aktivitäten sehr hungrig und kaum einer konnte das abendliche kulinarische Angebot vom Grill abwarten.

Um sonst nach Schierstein zu kommen braucht man doch schon ne Weile und die Strecke ist je nach Verkehrsaufkommen, wenn man sie häufiger fährt, dann auch immer mal wieder eine kleine Herausforderung, um nicht zu sagen, manchemal etwas langwierig. Umso mehr dürfen wir zufrieden nicht nur auf diesen gelungenen Tag, sondern auf eine nun doch mehrjährig andauernde Kooperation mit regelmäßigen Trainings und viel Fahrerei zurückblicken. Vielen Dank an die treuen Helfer in Schierstein und Frankfurt die das alles mitbetreuen und ermöglichen, und an das Durchhaltevermögen und die fortwährend gute Motivation unser aller Jugendlichen, dass Sie gemeinsam so erfolgreich sein können.

Wir freuen uns bereits jetzt auf unser nächstes gemeinsames Event.

Zurück